Gudrun Smole – Schwarze Grafen

Das Herzogtum Steiermark im 17. Jahrhundert. Zu einer Zeit, als der Erzberg einer ganzen Region Wohlstand bringt und das steirische Eisen bis weit über die Grenzen des Habsburgerreiches hinaus verkauft wird. Es verhilft den Schwarzen Grafen zu ihrem Aufstieg. Hans Adam Stampfer ist einer von ihnen und durch den Handel mit Eisen wohlhabend, einflussreich und schließlich in den Adelsstand erhoben worden. Doch nicht alle gönnen dem mächtigen Stampfer seinen Erfolg, und eine Intrige nimmt ihren Lauf. Als die Pest ausbricht und die Familie zu zerbrechen droht, erkennt Anna, Stampfers Tochter endlich, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen. Sie muss auf grausame Art und Weise lernen, dass ihre Entscheidungen nicht nur sie alleine, sondern ihre gesamte Familie zu Grunde richten könnten. Mit viel Gespür für ihre Figuren hat die Autorin ein beeindruckendes Bild der Gesellschaft zur Blütezeit des Eisenhandels gemalt. Ein mitreißend geschriebener historischer Roman, der fundiert und anschaulich mitten hineinführt in das Leben der Schwarzen Grafen, in eine turbulente und faszinierende Epoche der österreichischen Geschichte.

Gudrun Smole ist in der Steiermark geboren und aufgewachsen, hat in Oberösterreich die Schule besucht und schließlich in Wien Geschichte studiert. Nach vielen Jahren im Ausland lebt und arbeitet sie nun mit ihrer Familie in Kärnten.

Historischer Roman / 120 x 180 mm / Hardcover / Leinen / 1. Auflage 2017 / VÖ Frühjahr 2017

ISBN 978-3-9504343-2-3

Simon Guerel – Der Kauz

In Puerto Cabezas, einem Fischerdorf an der Atlantikküste Nicaraguas, ist die Aufregung groß. Eine Sirene wurde an Land gespült. Im chilenischen Valparaíso streiten sich Männer und Frauen um die Gunst der schönen Malerin Juana. In Wien-Neubau bringt ein Topf Borschtsch Unruhe in eine Wohngemeinschaft. Sieben Schauplätze, die sich von einem idyllischen Strand in der Karibik über eine Kommune in der Sierra Nevada bis in ein apokalyptisch anmutendes Barcelona und noch weiter ziehen. Sieben Begegnungen zwischenVagabunden, Getriebenen und Gestrandeten. Sieben Geschichten, die die Vielfalt menschlicher Daseinsformen würdigen und dazu verführen, sich wieder einmal auf ein Abenteuer zu begeben.

Kurzgeschichten /  120 x 180 mm / 128 Seiten /  Hardcover / Leinen / 1. Auflage 2017 / €15,90 /  VÖ Frühjahr 2017
ISBN 978-3-9504343-0-9

»Simon Guerel – Der Kauz« wurde im Rahmen der Kunstförderung des Bundeskanzleramts unterstützt.

PikaGolob_HauntingThoughts

Pika Golob – Haunting Thoughts

Hattest du schon jemals das Gefühl, dass etwas ganz Furchtbares passieren wird?„Haunting Thoughts“ ist eine Erkundung unserer schlimmsten Ängste und deren Tastbarkeit und Absurdität. Sechs Kurzgeschichten,
die in verschiedenen Zeiten und an unterschiedlichen Orten spielen, versuchen eine der wichtigsten menschlichen Fragen zu klären: Was wäre, wenn …? Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, vor der sich viele zu sehr fürchten – mitten in die Untiefen unserer Ängste. Denn am Ende kann man die Angst nur auf eine Weise besiegen: indem man sich ihr stellt.

Kurzgeschichten im englischen Original und der deutschen Fassung abgedruckt
/ 120 x 180 mm / 96 Seiten / Hardcover / Leinen / 1. Auflage 2017 / VÖ 03.03. 2017 / € 14,90
ISBN: 978-3950434316

Gudrun Smole Kanzleimord

Gudrun Smole – Kanzleimord, Chefinspektor Cohns erster Fall

Wien am Ende des 19. Jahrhunderts. Nach einem heißen Pfingstwochenende wird der aufgeblähte Leichnam von Rechtsanwalt Dr. Rothenberg in seiner Kanzlei gleich hinter dem Reichratsgebäude gefunden. Auch seine Haushälterin liegt tot in der Küche, und es stinkt. Chefinspektor Cohn beginnt seine Ermittlung und versucht ebenso fieberhaft wie bedächtig den Mörder zu finden. Seine Fahndung führt ihn durch die halbe Kaiserstadt bis in die neu eingemeindeten Vorstädte. Er folgt dabei seinem Instinkt und gibt dem Druck seiner Vorgesetzten nicht nach, die stets die einfachste Erklärung für die Richtige halten.

Lakonisch und in raschen Strichen zeichnet die Autorin das Bild einer sich verändernden Stadt mit ihren Verwerfungen, die die Kulisse für diesen historischen Kriminalroman bildet.

Krimi / 120 x 180 mm / 320 Seiten / Hardcover / Leinen / 1. Auflage 2016 / € 19,90
ISBN: 978-3-200-04664-1

Kurt Prinz – Sezierte Architektur

Die zu apokalyptischen Szenerien mutierten Stadtlandschaften bieten ein völlig neues Bild der Metropole Wien. Bevor Masterpläne verwirklicht werden können, müssen bestehende Strukturen aus dem Stadtbild herausgebrochen, wie Tumore aus dem lebenden Stadtkörper seziert werden. Diesen Prozess begleitet Kurt Prinz als sensibler Chronist, der mit seiner klinischen Bildsprache diese Zwischenstadien der Dysfunktionalität auf einzigartige Weise dokumentiert.

Fotobuch / Hardcover / 280mm x 210mm x 18mm / 152 Seiten / 1. Auflage 2016 / € 25
ISBN: 978-3200045873