Gudrun Smole – Schwarze Grafen

Das Herzogtum Steiermark in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts, während der Blüte einer Industrie, die eine ganze Region formte, lange vor dem Zeitalter der Industrialisierung. Die „Schwarzen Grafen“, die diese Zeit prägten, waren Bergbauunternehmer,Schmiede, Eisenhändler und Grundherren in Personalunion, und nicht wenige erlangten den Adelsstand.

Hans Adam Stampfer ist einer der wohlhabendsten und erfolgreichsten von ihnen. Er hat es geschafft aufzusteigen, jedoch nicht, ohne sich dabei Feinde gemacht zu haben. Anna, seiner jüngsten Tochter, wird das brutal bewusst, als ihr Vater in Schwierigkeiten gerät und des Hochverrats angeklagt wird. Eine Intrige, an der die Familie zu zerbrechen droht, zwingt sie, über Nacht erwachsen zu werden. Anna muss sich der grausamen Realität stellen und einsehen, dass die Zeit für mädchenhafte Schwärmereien zu Ende ist. Zu allem Unglück bricht die Pest über die Steiermark herein, und die Seuche fordert auch von der Familie Stampfer ihren Tribut. Als der Albtraum endlich überwunden scheint, steht da ein neuer Feind, ist plötzlich eine neue Bedrohung aus dem Osten ganz nah. Die Osmanen und Ungarn machen das Grenzland unsicher und versuchen das Herzogtum zu destabilisieren.

Hans Adam Stampfer strauchelt. Die Anschuldigungen gegen ihn sind erdrückend, und das einst so starke Familienoberhaupt scheint den Kampf aufgegeben zu haben. Anna ist auf sich allein gestellt und sucht Trost in einer verbotenen Liebe. Wird diese ein Geheimnis bleiben? Die junge Gräfin nimmt sich das, was sie will, doch Anna bringt damit nicht nur sich selbst, sondern auch den Mann, den sie liebt, in Gefahr. Wer versucht die Familie Stampfer zu ruinieren? Ihren Namen zu diskreditieren? Die Verschwörer schrecken selbst vor Mord nicht zurück. Alle Hoffnung scheint vergebens. Da kommt die Rettung für Anna und ihre Familie ganz unerwartet aus einer Vergangenheit, die längst vergessen worden war. Niemand hatte jemals darüber gesprochen. Dabei war diese Vergangenheit doch ebenso lebendig wie schmerzhaft immer ein Teil der Familie gewesen.

„Schwarze Grafen“ ist eine Coming-of-Age-Geschichte. Ein turbulenter Ritt durch zwei Jahre, die das Leben von Anna Stampfer und ihrer Familie für immer verändern werden.

Roman / 120 x 180 mm / Hardcover / Leinen / 1. Auflage 2017 / VÖ Frühjahr 2017
ISBN 978-3-9504343-2-3

 

Simon Guerel – Der Kauz

In Puerto Cabezas, einem Fischerdorf an der Atlantikküste Nicaraguas, ist die Aufregung groß. Eine Sirene wurde an Land gespült. Im chilenischen Valparaíso streiten sich Männer und Frauen um die Gunst der schönen Malerin Juana. In Wien-Neubau bringt ein Topf Borschtsch Unruhe in eine Wohngemeinschaft. Sieben Schauplätze, die sich von einem idyllischen Strand in der Karibik über eine Kommune in der Sierra Nevada bis in ein apokalyptisch anmutendes Barcelona und noch weiter ziehen. Sieben Begegnungen zwischenVagabunden, Getriebenen und Gestrandeten. Sieben Geschichten, die die Vielfalt menschlicher Daseinsformen würdigen und dazu verführen, sich wieder einmal auf ein Abenteuer zu begeben.

Kurzgeschichten /  120 x 180 mm / 128 Seiten /  Hardcover / Leinen / 1. Auflage 2017 / €15,90 /  VÖ Frühjahr 2017
ISBN 978-3-9504343-0-9

PikaGolob_HauntingThoughts

Pika Golob – Haunting Thoughts

Hattest du schon jemals das Gefühl, dass etwas ganz Furchtbares passieren wird?„Haunting Thoughts“ ist eine Erkundung unserer schlimmsten Ängste und deren Tastbarkeit und Absurdität. Sechs Kurzgeschichten,
die in verschiedenen Zeiten und an unterschiedlichen Orten spielen, versuchen eine der wichtigsten menschlichen Fragen zu klären: Was wäre, wenn …? Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, vor der sich viele zu sehr fürchten – mitten in die Untiefen unserer Ängste. Denn am Ende kann man die Angst nur auf eine Weise besiegen: indem man sich ihr stellt.

Kurzgeschichten im englischen Original und der deutschen Fassung abgedruckt
/ 120 x 180 mm / 96 Seiten / Hardcover / Leinen / 1. Auflage 2017 / VÖ 03.03. 2017 / € 14,90
ISBN: 978-3950434316

Gudrun Smole Kanzleimord

Gudrun Smole – Kanzleimord, Chefinspektor Cohns erster Fall

Wien am Ende des 19. Jahrhunderts. Nach einem heißen Pfingstwochenende wird der aufgeblähte Leichnam von Rechtsanwalt Dr. Rothenberg in seiner Kanzlei gleich hinter dem Reichratsgebäude gefunden. Auch seine Haushälterin liegt tot in der Küche, und es stinkt. Chefinspektor Cohn beginnt seine Ermittlung und versucht ebenso fieberhaft wie bedächtig den Mörder zu finden. Seine Fahndung führt ihn durch die halbe Kaiserstadt bis in die neu eingemeindeten Vorstädte. Er folgt dabei seinem Instinkt und gibt dem Druck seiner Vorgesetzten nicht nach, die stets die einfachste Erklärung für die Richtige halten.

Lakonisch und in raschen Strichen zeichnet die Autorin das Bild einer sich verändernden Stadt mit ihren Verwerfungen, die die Kulisse für diesen historischen Kriminalroman bildet.

Krimi / 120 x 180 mm / 320 Seiten / Hardcover / Leinen / 1. Auflage 2016 / € 19,90
ISBN: 978-3-200-04664-1

Kurt Prinz – Sezierte Architektur

Die zu apokalyptischen Szenerien mutierten Stadtlandschaften bieten ein völlig neues Bild der Metropole Wien. Bevor Masterpläne verwirklicht werden können, müssen bestehende Strukturen aus dem Stadtbild herausgebrochen, wie Tumore aus dem lebenden Stadtkörper seziert werden. Diesen Prozess begleitet Kurt Prinz als sensibler Chronist, der mit seiner klinischen Bildsprache diese Zwischenstadien der Dysfunktionalität auf einzigartige Weise dokumentiert.

Fotobuch / Hardcover / 280mm x 210mm x 18mm / 152 Seiten / 1. Auflage 2016 / € 25
ISBN: 978-3200045873