textrahmen-verlag-wien
TEXT/RAHMEN 2018-06-08T22:09:30+00:00

Neues

Neuerscheinungen

Alex Dietrich – Da letzte Schmäh

Durch die intensive visuelle Konfrontation mit den Nicht-Orten Wiens, die in unlustbetonter Erregung anspruchs- sowie zeitlos verharren, eröffnet »Da letzte Schmäh« eine neue Perspektive auf den Stadtkörper und seine Bewohner. Ohne Inszenierung einer zynischen Künstlichkeit und ohne fingerzeigenden Sozial-Voyeurismus, also diametral zur Überinterpretation der Wahrnehmung, sind die Arbeiten Alex Dietrichs bildgewordene Anti-Kunst.

Dies ist mehr als ein Fotoband – es ist eine heimliche Liebeserklärung an diese Stadt.

Fotobuch / 280x 210 mm / ca. 120 Seiten / Hardcover / 1. Auflage 2018 / € 30

Ab 25. Mai im Buchhandel erhältlich

ISBN: 978-3-950-4510-8-5

Lukas Pellmann – Prater
Ein dystopischer Heimatroman

Valerie Kepler hat erfreuliche Nachrichten für ihren Mann Jan: Sie ist schwanger. Doch die Umstände im Wien des Jahres 2028 sind weniger erfreulich. Eine Trinkwasser-katastrophe verwüstete sechs Jahre zuvor zwei Wiener Bezirke. Den Menschen blieb nur die Flucht über die Donau, in die Bezirke Leopoldstadt und Brigittenau. Als sich die übrigen Stadtteile einer fairen Verteilung der Flüchtlinge verweigerten, kippte die hilfsbereite Stimmung.

Sechs Jahre später hat sich Wien in eine Ansammlung loser Stadtstaaten verwandelt. Aus der Leopoldstadt wurde der autoritär regierte Prater, dessen Herrscher rigoros gegen geflüchtete Danubier vorgeht. Jan Kepler stieg zu einem ranghohen Mitarbeiter der Abteilung für direkte Wahrheit auf. Und aus Valerie wurde eine Frau, die als gebürtige Danubierin im Prater keine Zukunft für sich und ihr Baby sieht.

Prater transferiert die gegenwärtigen Herausforderungen, vor denen Österreich und die Europäische Union stehen, auf eine lokale Zukunftsebene. Es entsteht ein dystopisches Szenario, das sich genauso in Berlin-Kreuzberg oder im Zürcher Industriequartier abspielen könnte.

Roman / 120x 180 mm / 296 Seiten / Softcover / 1. Auflage / € 14,30

Ab 18. Mai im Buchhandel erhältlich

ISBN: 978-3-950-4510-4-7

Pre-Order

Thorsten Pütz – Flussseitwärts 

Deutschland im Jahr 2018: Andi Frantzen kehrt nach Jahren im Ausland in eine geistig schwer minderbemittelte Bundesrepublik zurück. Mit seinem besten Freund Klaas bespricht er in den verschiedensten Situationen, an den verschiedensten Orten die Facetten eines sich bereits vor langer Zeit angekündigten Rechtsrucks in den Hirnen und Herzen dieses gefährlichen Landes. Was sie in den verschiedensten literarischen Formen besprechen, ist nicht weniger als: die Möglichkeit der Sehnsucht als Instrument der Wehrhaftigkeit, als Sinn des Kampfes.

Dieses Buch ist kein politisches Buch. Dieses Buch ist dem Menschen gewidmet.

Erzählung / 120x 180 mm / 168 Seiten / Softcover / 1. Auflage 2018 / € 12,90

AB 15. Juni 2018 Im Buchhandel erhältlich

ISBN: 978-3-950-4510-6-1

Bücher

(Gratisversand innerhalb Österreichs)

E-Books