TXTR2021-Wolfgang-Pollanz-Foto-Christian-Koschar

Foto: Christian Koschar

Wolfgang Pollanz

Wolfgang Pollanz, geboren 1954 in Graz, lebt im Süden der Steiermark und ist Herausgeber des Labels pumpkinrecords sowie der Edition Kürbis. 1977 war er an der Gründung der Kulturzeitschrift „Sterz“ beteiligt, in den frühen 80er Jahren war er Sänger von „The Isolierband“, seit 1987 ist er Programmgestalter der Kulturinitiative Kürbis Wies. Für sein kulturelles Engagement erhielt er 2013 den Hanns-Koren-Kultur-Preis des Landes Steiermark. Seit 1989 hat er mehr als 20 Bücher veröffentlicht, zuletzt erschienen der Erzählband „Einsamkeit hat viele Namen“ (2018) sowie das literarische Lesebuch „Das Züchten von Kakteen inmitten einer üppigen Landschaft“ (2019). Mehr unter www.pollanz.com

Wolfgang Pollanz – Wie ein Rabe

66 Song-Stories

 »Zuerst hatte er nur irgendwelchen Unsinn auf die weißen Blätter geschrieben, doch dann war da plötzlich dieses Verlangen, etwas entstehen zu lassen, das mehr war als das, was man im Alltag von sich gab. Und es gab Wörter, die standen für ihn für etwas Besonderes, hatten einen Klang und auf dem Papier ein Aussehen, das ihm Herzklopfen machte.«
Wolfgang Pollanz, 66 Song-Stories, aus »Cyprus Avenue«
Geschichten, die von Liebe, Trennung, Einsamkeit, Tod und immer wieder von Hoffnung handeln. So nahe am Leben, dass sie uns wie unser eigener Schatten verfolgen. Stories wie Songs, die uns den ganzen Tag im Ohr bleiben. Die es wert sind, aufgeschrieben und gelesen zu werden.

Stories / 120 x 180 mm / Softcover / 1. Auflage / VÖ: 2. April 2021