textrahmen-verlag-wien

Bücher

/Bücher
Bücher 2018-05-09T23:05:46+00:00
Entwurf

Gudrun Smole – Tote Mädchen
Chefinspektor Cohns 2. Fall

Juni 1891. Der 2. Fall des Wiener Chefinspektors Cohn führt ihn hinaus aus der Kaiserstadt, an ihren südöstlichen grünen Rand – in die Lobau. In der Nähe des Alberner Hafens hatte ein Jäger die verstümmelte Leiche einer sehr jungen Frau gefunden. Doch Cohn und seine Mitarbeiter schaffen es nicht, die Identität des Mädchens herauszufinden. Erst als sie zwei Wochen später erneut zu einem Leichenfund in das Gewirr der verästelten Donauarme gerufen werden, glaubt der Chefinspektor, Gemeinsamkeiten an den beiden toten Frauen zu entdecken. Doch die Wiener Polizei tappt weiter im Dunkeln. Während Cohn seine Inspektoren durchs trübe Wasser der Donauauen jagt, treibt ihn die Presse vor sich her und verlangt die rasche Aufklärung der beiden Fälle. Und zu allem Übel geht dem Chefinspektor auch noch ein junger Mann auf die Nerven, der verzweifelt nach seiner jungen Verlobten sucht. Cohn beginnt zu befürchten, dass sie das Mädchen bald finden würden …

Historischer Kriminalroman / 120x 180 mm / ca. 260 Seiten / Hardcover / 1. Auflage Herbst 2018

ISBN: 978-3-950-4510-9-2

Entwurf

FM4 Hip-Hop-Lesekreis: Zwischen den Zeilen – Jargon des Sprachgesangs

Dalia Ahmed, Mahdi Rahimi, Stefan Trischler, Ole Weinreich, Adia Trischler und Natalie Brunner besprechen im Hip-HopLesekreis seit 2013 wöchentlich in der FM4-Sendung Homebase eine ihre Neugier weckende Neuerscheinung. Sie huldigen Woche für Woche einem sprachlichen Miniuniversum, einem Hip-Hop-Track, da sie schon seit Jahren der Verdacht quält, dass die Hip-Hop-Rezeption mancherorts noch unter der Seuche »Form über Inhalt« krankt. Sie versuchen zuzuhören, zu lesen und zu folgen: den Bildern und sprachlichen Figuren, den Analogien und Referenzen, den Wortspielen und historischen Fährten. Weil gute Hip-Hop-Lyrics tatsächlich auch als »Lyrik« gelesen werden können – und ihnen endlich der Respekt erwiesen werden sollte, der ihnen zusteht. 2015 wurden Dalia und Co. dafür auch tatsächlich mit dem Radiopreis der Erwachsenenbildung ausgezeichnet. Der Plan zu diesem Buch entstand, als sie sich für ein Magazin zum sechzigsten Geburtstag von Falco in schriftlicher Form über dessen erste Single Der Kommissar und die Anknüpfungspunkte zu Hip-Hop unterhalten haben.

Gespräche /  120x 180 mm / ca. 220 Seiten / Softcover / 1. Auflage Frühjahr 2018

ISBN: 978-3-950-4510-2-3

Thorsten Pütz – Flussseitwärts

Deutschland im Jahr 2018: Andi Frantzen kehrt nach Jahren im Ausland in eine geistig schwer minderbemittelte Bundesrepublik zurück. Mit seinem besten Freund Klaas bespricht er in den verschiedensten Situationen, an den verschiedensten Orten die Facetten eines sich bereits vor langer Zeit angekündigten Rechtsrucks in den Hirnen und Herzen dieses gefährlichen Landes. Was sie in den verschiedensten literarischen Formen besprechen, ist nicht weniger als: die Möglichkeit der Sehnsucht als Instrument der Wehrhaftigkeit, als Sinn des Kampfes.

Dieses Buch ist kein politisches Buch. Dieses Buch ist dem Menschen gewidmet.

Erzählung / 120x 180 mm / 168 Seiten / Softcover / 1. Auflage 2018 / € 12,90

ISBN: 978-3-950-4510-6-1

Alex Dietrich – Da letzte Schmäh

Durch die intensive visuelle Konfrontation mit den Nicht-Orten Wiens, die in unlustbetonter Erregung anspruchs- sowie zeitlos verharren, eröffnet »Da letzte Schmäh« eine neue Perspektive auf den Stadtkörper und seine Bewohner. Ohne Inszenierung einer zynischen Künstlichkeit und ohne fingerzeigenden Sozial-Voyeurismus, also diametral zur Überinterpretation der Wahrnehmung, sind die Arbeiten Alex Dietrichs bildgewordene Anti-Kunst.

Dies ist mehr als ein Fotoband – es ist eine heimliche Liebeserklärung an diese Stadt.

Fotobuch /  280x 210 mm / ca. 120 Seiten /  Hardcover / 1. Auflage 2018 / VÖ.: 25. Mai 2018 / € 30

ISBN: 978-3-950-4510-8-5

Lukas Pellmann – Prater
Ein dystopischer Heimatroman

Valerie Kepler hat erfreuliche Nachrichten für ihren Mann Jan: Sie ist schwanger. Doch die Umstände im Wien des Jahres 2028 sind weniger erfreulich. Eine Trinkwasser-katastrophe verwüstete sechs Jahre zuvor zwei Wiener Bezirke. Den Menschen blieb nur die Flucht über die Donau, in die Bezirke Leopoldstadt und Brigittenau. Als sich die übrigen Stadtteile einer fairen Verteilung der Flüchtlinge verweigerten, kippte die hilfsbereite Stimmung.

Sechs Jahre später hat sich Wien in eine Ansammlung loser Stadtstaaten verwandelt. Aus der Leopoldstadt wurde der autoritär regierte Prater, dessen Herrscher rigoros gegen geflüchtete Danubier vorgeht. Jan Kepler stieg zu einem ranghohen Mitarbeiter der Abteilung für direkte Wahrheit auf. Und aus Valerie wurde eine Frau, die als gebürtige Danubierin im Prater keine Zukunft für sich und ihr Baby sieht.

Prater transferiert die gegenwärtigen Herausforderungen, vor denen Österreich und die Europäische Union stehen, auf eine lokale Zukunftsebene. Es entsteht ein dystopisches Szenario, das sich genauso in Berlin-Kreuzberg oder im Zürcher Industriequartier abspielen könnte.

Roman / 120x 180 mm / 296 Seiten / Softcover / 1. Auflage / VÖ.: 18. Mai 2018 / € 14,30

ISBN: 978-3-950-4510-4-7

Lukas Pellmann – Ehrenrunde

Ehrenrunde ist der vierte interaktive Wien-Krimi von Lukas Pellmann, in dem sich das Ermittler- Duo Vera Rosen und Moritz Ritter auf Mörderjagd begibt. Ein ermordeter Schulwart, eine unglücklich verliebte Lehrerin und ein im Nationalratswahlkampf steckender Unternehmer, der die Tat seines Pflegesohns als unausweichliche Konsequenz empfindet. Keine einfache Gemengelage für Vera Rosen und Moritz Ritter vom Wiener Landeskriminalamt. Zum Glück konnten die beiden Ermittler auch in ihrem vierten Fall auf die Unterstützung der Leserinnen und Leser zählen, die via Social Media und WhatsApp-Hotline u. a. zur Aufklärung der Tat beitragen und somit selbst Teil der Handlung werden konnten. Ein Krimi, der in Zeiten der gesellschaftlichen Polarisierung von Gewinnern und Verlierern der Gentrifizierung eines Stadtviertels erzählt.

Kriminalroman / Hardcover / 280mm x 210mm x 18mm / 284 Seiten / 1. Auflage 2017 / VÖ 8. Dezember 2017 / € 19,90

ISBN: 978-3-9504510-0-9

Gudrun Smole – Schwarze Grafen

Das Herzogtum Steiermark im 17. Jahrhundert. Zu einer Zeit, als der Erzberg einer ganzen Region Wohlstand bringt und das steirische Eisen bis weit über die Grenzen des Habsburgerreiches hinaus verkauft wird. Es verhilft den Schwarzen Grafen zu ihrem Aufstieg. Hans Adam Stampfer ist einer von ihnen und durch den Handel mit Eisen wohlhabend, einflussreich und schließlich in den Adelsstand erhoben worden. Doch nicht alle gönnen dem mächtigen Stampfer seinen Erfolg, und eine Intrige nimmt ihren Lauf. Als die Pest ausbricht und die Familie zu zerbrechen droht, erkennt Anna, Stampfers Tochter endlich, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen. Sie muss auf grausame Art und Weise lernen, dass ihre Entscheidungen nicht nur sie alleine, sondern ihre gesamte Familie zu Grunde richten könnten. Mit viel Gespür für ihre Figuren hat die Autorin ein beeindruckendes Bild der Gesellschaft zur Blütezeit des Eisenhandels gemalt. Ein mitreißend geschriebener historischer Roman, der fundiert und anschaulich mitten hineinführt in das Leben der Schwarzen Grafen, in eine turbulente und faszinierende Epoche der österreichischen Geschichte.

Gudrun Smole ist in der Steiermark geboren und aufgewachsen, hat in Oberösterreich die Schule besucht und schließlich in Wien Geschichte studiert. Nach vielen Jahren im Ausland lebt und arbeitet sie nun mit ihrer Familie in Kärnten.

Historischer Roman / 120 x 180 mm / 1. Auflage 2017 / 464 Seiten / VÖ Herbst 2017 / € 16,90

ISBN: 978-3-9504343-2-3

Lukas Pellmann – Instamord

Instamord ist der dritte interaktive Krimi von Lukas Pellmann, in dem sich das Ermittler-Duo Vera Rosen und Moritz Ritter auf Mörderjagd begibt. Am Abend des 7. November 2016 wird die Leiche der Lifestyle-Bloggerin und Instagramerin Carola Bednar in einem Penthouse am Karmelitermarkt aufgefunden. Chefinspektorin Vera Rosen und Kommissar Moritz übernehmen die Ermittlungen. Beide tauchen dabei tief in die Wiener Blogger- und Instagram-Szene ein und schon bald stellt sich die Frage, ob es sich bei dem Mord an Bednar um eine einzelne Tat handelte oder ob es der Beginn einer mysteriösen Mordserie war. Instamord erschien im November 2016 als vierteiliger E-Book-Live-Krimi. Dank einer Kooperation mit dem österreichischen Instagram-Dachverband Igersaustria konnte die gesamte Community des sozialen Netzwerks Teil der Krimihandlung werden. Ausgewählte Instagram-User wurden darüber hinaus mit ihren Accounts zu eigenen Charakteren im Buch. Leserinnen und Leser konnten, wie bei allen Krimis von Lukas Pellmann, via WhatsApp, Instagram, Twitter und anderen sozialen Medien ebenfalls Teil der Handlung werden bzw. einen Beitrag zur Aufklärung leisten. Neben Instagram-Usern wurden auch Community-Veranstaltungen (»Instawalks«), die tatsächlich in der Realität stattgefunden haben (z. B. in der Kunsthalle im MQ, im UNIQA-Tower oder auf der Vienna Comic Con), in die Handlung des Krimis eingebaut.

Kriminalroman / 120 x 180 mm / 296 Seiten / Leinen / 1. Auflage 2017 / € 19,90

ISBN: 978-3-950-4343-7-8

Harald Schodl – Sommerfrische

Es ist Hochsommer. Wien glüht und ein Serienbrandstifter macht Jagd auf die sozialdemokratische Politprominenz, als der ehemalige Journalist Carl Sandtner in seine Heimatstadt zurückkehrt. Eigentlich wollte er nur seinen ehemals besten Freund Benny treffen. Aber der ist verschwunden. Spurlos. Und hat sein Leben mit einigen Lügen gespickt, wie Carl rasch erfahren muss.

Getrieben von persönlicher Schuld, sucht er nach Benny und landet in einem alles verschlingenden Mahlstrom: So wird die Hitze der Stadt rasend schnell zum Fiebertraum, in dem nicht nur Freundschaften, Luxusimmobilien und ihre Besitzer in einem Flammenmeer aufgehen.

Während Carl die Zeit davonläuft und er bei seiner Suche nach Benny immer tiefer in der eigenen Vergangenheit wühlt, geht es schon bald nur noch ums nackte Überleben. Koste es, was es wolle.

Der Wiener Autor Harald Schodl verdichtet in seinem Kriminalroman »Sommerfrische« aktuelle politische und soziale Brennpunkte zu mehreren rasanten Erzählsträngen, die sich im Eiltempo aufeinander zubewegen – bis sie im finalen Showdown explosiv aufeinanderprallen.

Kriminalroman / 120 x 180 mm / Hardcover / Leinen / 1. Auflage 2017 / 368 Seiten / VÖ September 2017 / € 21,50

ISBN: 978-3-9504343-6-1

Simon Guerel – Der Kauz

In Puerto Cabezas, einem Fischerdorf an der Atlantikküste Nicaraguas, ist die Aufregung groß. Eine Sirene wurde an Land gespült. Im chilenischen Valparaíso streiten sich Männer und Frauen um die Gunst der schönen Malerin Juana. In Wien-Neubau bringt ein Topf Borschtsch Unruhe in eine Wohngemeinschaft. Sieben Schauplätze, die sich von einem idyllischen Strand in der Karibik über eine Kommune in der Sierra Nevada bis in ein apokalyptisch anmutendes Barcelona und noch weiter ziehen. Sieben Begegnungen zwischenVagabunden, Getriebenen und Gestrandeten. Sieben Geschichten, die die Vielfalt menschlicher Daseinsformen würdigen und dazu verführen, sich wieder einmal auf ein Abenteuer zu begeben.

Kurzgeschichten /  120 x 180 mm / 128 Seiten /  Hardcover / Leinen / 1. Auflage 2017 /  VÖ Frühjahr 2017 / € 15,90

ISBN: 978-3-9504343-0-9

»Simon Guerel – Der Kauz« wurde im Rahmen der Kunstförderung des Bundeskanzleramts unterstützt.

PikaGolob_HauntingThoughts

Pika Golob – Haunting Thoughts

Hattest du schon jemals das Gefühl, dass etwas ganz Furchtbares passieren wird?„Haunting Thoughts“ ist eine Erkundung unserer schlimmsten Ängste und deren Tastbarkeit und Absurdität. Sechs Kurzgeschichten,
die in verschiedenen Zeiten und an unterschiedlichen Orten spielen, versuchen eine der wichtigsten menschlichen Fragen zu klären: Was wäre, wenn …? Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, vor der sich viele zu sehr fürchten – mitten in die Untiefen unserer Ängste. Denn am Ende kann man die Angst nur auf eine Weise besiegen: indem man sich ihr stellt.

Kurzgeschichten im englischen Original und der deutschen Fassung abgedruckt
/ 120 x 180 mm / 96 Seiten / Hardcover / Leinen / 1. Auflage 2017 / VÖ 03.03. 2017 / € 14,90

ISBN: 978-3950434316

Gudrun Smole Kanzleimord

Gudrun Smole – Kanzleimord, Chefinspektor Cohns erster Fall

Wien am Ende des 19. Jahrhunderts. Nach einem heißen Pfingstwochenende wird der aufgeblähte Leichnam von Rechtsanwalt Dr. Rothenberg in seiner Kanzlei gleich hinter dem Reichratsgebäude gefunden. Auch seine Haushälterin liegt tot in der Küche, und es stinkt. Chefinspektor Cohn beginnt seine Ermittlung und versucht ebenso fieberhaft wie bedächtig den Mörder zu finden. Seine Fahndung führt ihn durch die halbe Kaiserstadt bis in die neu eingemeindeten Vorstädte. Er folgt dabei seinem Instinkt und gibt dem Druck seiner Vorgesetzten nicht nach, die stets die einfachste Erklärung für die Richtige halten.

Lakonisch und in raschen Strichen zeichnet die Autorin das Bild einer sich verändernden Stadt mit ihren Verwerfungen, die die Kulisse für diesen historischen Kriminalroman bildet.

Krimi / 120 x 180 mm / 320 Seiten / Hardcover / Leinen / 1. Auflage 2016 / € 19,90

ISBN: 978-3-200-04664-1

Kurt Prinz – Sezierte Architektur

Die zu apokalyptischen Szenerien mutierten Stadtlandschaften bieten ein völlig neues Bild der Metropole Wien. Bevor Masterpläne verwirklicht werden können, müssen bestehende Strukturen aus dem Stadtbild herausgebrochen, wie Tumore aus dem lebenden Stadtkörper seziert werden. Diesen Prozess begleitet Kurt Prinz als sensibler Chronist, der mit seiner klinischen Bildsprache diese Zwischenstadien der Dysfunktionalität auf einzigartige Weise dokumentiert.

Fotobuch / Hardcover / 280mm x 210mm x 18mm / 152 Seiten / 1. Auflage 2016 / € 25

ISBN: 978-3200045873