Martin-Kolozs-TEXTRAHMEN-Foto-Kurt-Prinz

Foto: Kurt Prinz

Martin Kolozs

Martin Kolozs, geboren 1978 in Graz, aufgewachsen in Innsbruck, wohnt in Wien; studierte Christliche Philosophie an der Theologischen Fakultät Innsbruck; schreibt Prosa, Lyrik, Drama und Biographien; ist tätig als freier Journalist und Kommentator; reist um die Welt, wo viele seiner Bücher entstehen; wurde mehrfach für seine schriftstellerische Arbeit ausgezeichnet.

Martin Kolozs – Das Dibbuk Experiment

»Was Schwester Agnes dort jedoch vorfand, konnte sie auch nach Monaten noch nicht beschreiben. Jedes Mal, wenn man sie danach fragte, kicherte sie irre darauf los und fuhr wie selbstverständlich damit fort, ihre Haare in blutigen Büscheln auszureißen und zu essen.« Tom Kessler wird im Auftrag des Bischofs nach Sankt Peter entsandt, um den Fall einer von Dämonen besessenen Ordensschwester zu untersuchen. Obwohl auf ein rasches Verdikt gedrängt wird, geht Kessler behutsam vor und gelangt nach Abwägung aller Fakten immer tiefer in einen Sumpf voller Lügen. Auch in Rom, der Heiligen Stadt, lassen sich die Mauern des Schweigens schwer durchbrechen – und was sich dahinter verborgen hat, hätte Tom Kessler am liebsten niemals gesehen. Es ist Sommer, der Jasmin blüht, und die Dämonen sind gefangen zwischen Erde und Hölle.

Mit seinem Buch »Das Dibbuk Experiment«, ist Martin Kolozs ein Thriller gelungen, der tiefe Spuren hinterlässt und selbst Agnostiker an der binären Ordnung unserer Welt zweifeln lässt.

»Martin Kolozs – Das Dibbuk Experiment« wurde durch eine Förderung des Bundeskanzleramts unterstützt.

Thriller / 120 x 180 mm / 192 Seiten / Softcover / 1. Auflage Herbst 2019 / € 12,90
ISBN 978-3-9504773-2-0

Aktuelles