Photo_DinoPesut_KarlaJuric-web

Foto: Karla Jurić

Dino Pešut

Dino Pešut wurde 1990 im kroatischen Sisak geboren und studierte Drehbuch, Dramaturgie und Szenisches Schreiben in Zagreb. Seine Theaterstücke wurden mehrfach ausgezeichnet und an zahlreichen europäischen Bühnen aufgeführt, u. a. am Schauspiel Stuttgart und am Wiener Burgtheater. Für sein Drama »Der (vor)letzte Panda oder Die Statik« erhielt er gemeinsam mit seiner Übersetzerin Alida Bremer den Deutschen Jugendtheaterpreis 2018. »Daddy Issues« (Tatin sin) ist der erste Roman von Dino Pešut in deutscher Übersetzung.

Dino Pešut – Daddy Issues

Nach dem erfolglosen Versuch, sich in Berlin zu verwirklichen, kehrt der junge Schriftsteller Luka in seine kroatische Heimat zurück. Hier verdient er sich seinen Lebensunterhalt als Rezeptionist in einem Hotel, ist aber vor allem darum besorgt, nicht jedes Klischee eines erfolglosen Künstlers zu erfüllen. Strauchelnd zwischen verlorenen Illusionen, zunehmender Gleichgültigkeit und einem älteren Liebhaber, meldet sich überraschend sein Vater bei ihm, zu dem er nie eine enge Beziehung aufbauen konnte: Er liegt im Krankenhaus und sieht sich einer lebensbedrohlichen Diagnose ausgesetzt. Doch wie ist eine Annäherung möglich, wenn der eigene Vater seinen Sohn weder verstehen noch akzeptieren kann?

Eindringlich und mit feinem Gespür für Ironie und Dialoge erzählt »Daddy Issues« von einem jungen Mann, der ebenso verloren ist wie die Zukunft, die ihm versprochen wurde. Dino Pešuts empathische Auseinandersetzung mit den Themen soziale Ungleichheit, Klassenscham und Sexualität war in Kroatien ein großer Erfolg bei Kritik und Publikum und wurde in eine Reihe mit den Werken von Édouard Louis und Ocean Vuong gestellt.

Aus dem Kroatischen übersetzt von Alida Bremer.

Alida Bremer wurde 1959 in Split geboren und lebt als freie Autorin und Übersetzerin in Münster. Für ihre Arbeit bekam sie zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen, u.a. wurde sie mit dem Internationalen Literaturpreis des Hauses der Kulturen der Welt und dem Brücke Berlin Theaterpreis ausgezeichnet (beide 2018). Zuletzt ist ihr Roman »Träume und Kulissen« (Jung und Jung, 2021) erschienen.

 »Tatin sin« ist 2020 im kroatischen Verlag Fraktura erschienen.

Roman / 120 x 180 mm / Klappenbroschur / ca. 200 Seiten / 1. Auflage / VÖ: Juni 2022 / ca. € 16
ISBN 978-3-903365-05-6

Gefördert von: