textrahmen-verlag-wien

Lukas Pellmann

//Lukas Pellmann
Lukas Pellmann 2018-06-08T22:07:40+00:00
Philipp-Schneider-Instamord-Foto-Kurt-Prinz
Foto: Kurt Prinz

Lukas Pellmann, geboren 1979 in Essen/BRD, lebt seit seinem elften Lebensjahr in Wien. An der Universität Wien studiert er Geschichte & Politikwissenschaft, seitdem ist er als Journalist und Blogger tätig.

Im Herbst 2015 erscheint mit „Mord im Zweiten“ sein erster interaktiver Fortsetzungskrimi als E-Book-Serie. Es ist dies der erste Fall für das in Wien-Leopoldstadt ermittelnde Duo Chefinspektorin Vera Rosen sowie den ursprünglich aus Deutschland stammenden Kommissar Moritz Ritter. Bei „Mord im Zweiten“ können Leserinnen und Leser Charakteren via Social Media folgen und selbst Teil der Handlung werden.

2016 folgen die interaktiven Fortsetzungen „Hängende Spitze“ sowie „Instamord“, ebenfalls als vier- bzw. fünfteilige E-Book-Serie. Im Dezember 2016 erscheint nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne die Gesamtausgabe von „Mord im Zweiten“ im Kladde Buchverlag. Seit Februar 2017 entwickelt Pellmann gemeinsam mit Usern von derstandard.at eine gemeinsame Kurzgeschichte.

www.lukaspellmann.at
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Lukas_Pellmann
Facebook: @lukaspellmann
Instagram: @lukas_pellmann

Bücher

Lukas Pellmann – Prater
Ein dystopischer Heimatroman

Valerie Kepler hat erfreuliche Nachrichten für ihren Mann Jan: Sie ist schwanger. Doch die Umstände im Wien des Jahres 2028 sind weniger erfreulich. Eine Trinkwasser-katastrophe verwüstete sechs Jahre zuvor zwei Wiener Bezirke. Den Menschen blieb nur die Flucht über die Donau, in die Bezirke Leopoldstadt und Brigittenau. Als sich die übrigen Stadtteile einer fairen Verteilung der Flüchtlinge verweigerten, kippte die hilfsbereite Stimmung.

Sechs Jahre später hat sich Wien in eine Ansammlung loser Stadtstaaten verwandelt. Aus der Leopoldstadt wurde der autoritär regierte Prater, dessen Herrscher rigoros gegen geflüchtete Danubier vorgeht. Jan Kepler stieg zu einem ranghohen Mitarbeiter der Abteilung für direkte Wahrheit auf. Und aus Valerie wurde eine Frau, die als gebürtige Danubierin im Prater keine Zukunft für sich und ihr Baby sieht.

Prater transferiert die gegenwärtigen Herausforderungen, vor denen Österreich und die Europäische Union stehen, auf eine lokale Zukunftsebene. Es entsteht ein dystopisches Szenario, das sich genauso in Berlin-Kreuzberg oder im Zürcher Industriequartier abspielen könnte.

Roman / 120x 180 mm / 296 Seiten / Softcover / 1. Auflage / VÖ.: 18. Mai 2018 / € 14,30

ISBN: 978-3-950-4510-4-7

Lukas Pellmann – Ehrenrunde

Ehrenrunde ist der vierte interaktive Wien-Krimi von Lukas Pellmann, in dem sich das Ermittler- Duo Vera Rosen und Moritz Ritter auf Mörderjagd begibt. Ein ermordeter Schulwart, eine unglücklich verliebte Lehrerin und ein im Nationalratswahlkampf steckender Unternehmer, der die Tat seines Pflegesohns als unausweichliche Konsequenz empfindet. Keine einfache Gemengelage für Vera Rosen und Moritz Ritter vom Wiener Landeskriminalamt. Zum Glück konnten die beiden Ermittler auch in ihrem vierten Fall auf die Unterstützung der Leserinnen und Leser zählen, die via Social Media und WhatsApp-Hotline u. a. zur Aufklärung der Tat beitragen und somit selbst Teil der Handlung werden konnten. Ein Krimi, der in Zeiten der gesellschaftlichen Polarisierung von Gewinnern und Verlierern der Gentrifizierung eines Stadtviertels erzählt.

Kriminalroman / Hardcover / 280mm x 210mm x 18mm / 284 Seiten / 1. Auflage 2017 / VÖ 8. Dezember 2017 / € 19,90

ISBN: 978-3-9504510-0-9

Lukas Pellmann – Instamord

Instamord ist der dritte interaktive Krimi von Lukas Pellmann, in dem sich das Ermittler-Duo Vera Rosen und Moritz Ritter auf Mörderjagd begibt. Am Abend des 7. November 2016 wird die Leiche der Lifestyle-Bloggerin und Instagramerin Carola Bednar in einem Penthouse am Karmelitermarkt aufgefunden. Chefinspektorin Vera Rosen und Kommissar Moritz übernehmen die Ermittlungen. Beide tauchen dabei tief in die Wiener Blogger- und Instagram-Szene ein und schon bald stellt sich die Frage, ob es sich bei dem Mord an Bednar um eine einzelne Tat handelte oder ob es der Beginn einer mysteriösen Mordserie war. Instamord erschien im November 2016 als vierteiliger E-Book-Live-Krimi. Dank einer Kooperation mit dem österreichischen Instagram-Dachverband Igersaustria konnte die gesamte Community des sozialen Netzwerks Teil der Krimihandlung werden. Ausgewählte Instagram-User wurden darüber hinaus mit ihren Accounts zu eigenen Charakteren im Buch. Leserinnen und Leser konnten, wie bei allen Krimis von Lukas Pellmann, via WhatsApp, Instagram, Twitter und anderen sozialen Medien ebenfalls Teil der Handlung werden bzw. einen Beitrag zur Aufklärung leisten. Neben Instagram-Usern wurden auch Community-Veranstaltungen (»Instawalks«), die tatsächlich in der Realität stattgefunden haben (z. B. in der Kunsthalle im MQ, im UNIQA-Tower oder auf der Vienna Comic Con), in die Handlung des Krimis eingebaut.

Kriminalroman / 120 x 180 mm / 296 Seiten / Leinen / 1. Auflage 2017 / € 19,90

ISBN: 978-3-950-4343-7-8

Bewegtbild

Blog