Thorsten Pütz – Was wir hier suchten

9,90 12,90  inkl. MwSt

Enthält 10% MwSt.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

»Und da müssen wir alle alle lachen, ja ja, die Kunst und dass niemand weiß, was der andere denkt, und dass das fürs Leben an sich auch wirklich sehr, sehr gut so ist.» Ein Roman über Social Media Kunst und Menschen, die Social Media Kunst machen. Und zwar in der Zeit, die der Autor als die sogenannte »Nichtzeit» betitelt hat: Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Eine Geschichte über Ideen und deren Umsetzung, vom ersten Foto bis zur Vernissage in den Hamburger Deichtorhallen, ja, ein Text über Kunst, Literatur und dem dazugehörigen Life ganz generell. Und wie man es von diesem Autor gewohnt ist, beantwortet der Roman »Was wir hier suchten» natürlich eine Menge Fragen. Die Wichtigste: Was sind das für Menschen, die so geile Social Media Kunst machen? Was machen die so den ganzen lieben langen Tag? Und das in einer Sprache, die den Nerv der sogenannten Medienblase auch wirklich trifft. Wir nennen diese Sprache »Gefasel». 

Ein Roman / Taschenbuch / 120 x 180 mm / 202 Seiten / 1. Auflage / VÖ: 15. April 2021 / € 12,90
ISBN 978-3-903365-02-5

12,90  inkl. MwSt
Enthält 10% MwSt.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
9,90  inkl. MwSt
Enthält 10% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (z.B. Download)
Kategorie:

Beschreibung

TextRahmenThorsten-Puetz-©-Frederike-Wetzels

Foto: Frederike Wetzels

Thorsten Pütz

In Eschweiler in Deutschland wurde Thorsten Pütz am 05.11.1981 geboren. Nach der Schule nahm er in Köln ein Studium der Medienökomie auf. Daneben arbeitete er für verschiedene Printtitel und später für sehr große Werbeagenturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Vielleicht ist hierin der Hauptgrund für seine fast schon beängstigende Medienversiertheit zu finden. Danach begann er zu reisen – durch Südostasien ebenso nach Südamerika oder durch Nordafrika. Er schreibt Lyrik, Erzählungen und Romane. 

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Titel

Nach oben