Frühjahr 2020

Mehr Informationen Über unser Frühjahrsprogramm 2020 finden Sie hier (.pdf).

Alina Lindermuth

Die Wahrscheinlichkeit des Zufalls

Kärnten. Wien. Asien.

»Es dauerte nur Sekunden, und Frida war zurück in Burma. Sie ging an der Seite von Rajkumar durch die Straßen von Mandalay. Sie ging und las. Sie sammelte Buchstabe um Buchstabe mit ihren gierigen Augen von den Zeilen auf und befeuerte damit ihre Fantasie wie einen trockenen Osterhaufen mit Heu.«

Frida sucht.
Als Mädchen in den Wiesen und Wäldern nach Worten, die Geschichten formen. Als junge Frau nach einem Leben, das sich richtig anfühlt.

Alina Lindermuths Romandebüt erzählt von einer behüteten Kindheit auf dem Land, die zuerst in die Hauptstadt und schließlich in die weite Ferne führt. Dreizehn Jahre vergehen zwischen dem Aufschlagen einer Buchseite am Fuße der Karawanken und dem Zuklappen eines Notizbuches in den Ebenen von Bagan.

Und dazwischen liegt fast ein ganzes Leben.

ISBN 978-3-9504773-7-5

Natalie Campbell

Fridolin

Fridolin und Karla sind ein ungewöhnliches Pärchen. Besonders, als Fridolin entdeckt, dass er schwanger ist. In seinem Wurmfortsatz wächst ein Kind heran. Neben den Herausforderungen, die eine Schwangerschaft sowieso mit sich bringt, scheint sein Leben im Chaos zu versinken.

In Fridolin Stößt Natalie Campbell einen Mann in die unvorhergesehene und überfordernde Situation einer Schwangerschaft und erprobt weibliche Klischees an einem Männerkörper. Gleichzeitig ist Fridolin eine Antwort auf die weitgehende Abstinenz der Thematik von Schwangerschaft und Geburt in der Literatur.

ISBN 978-3-9504916-0-9

Chris Canis

Die Wellenbrecherin

»Es macht einen großen Unterschied, ob man die Welle nur surft, um nicht vom Brett zu fallen, oder um sie mit größter Freude abzureiten.«

Sex, Surfen und Rock ’n’ roll … der Erzähler steht auf der Sonnenseite des Lebens. Er ist fesch, jung, gesund und trotzdem todunglücklich. Sich selbst und dem Leben überdrüssig will er dem Lebensglück noch eine allerletzte Chance geben. In seinem geliebten VW-Bus macht er sich auf zu einem Roadtrip durch die USA. Mit an Bord: eine Pistole und ein Kalender, auf dem er seinen mutmaßlich letzten Tag markiert hat. Doch eines ist sicher: das Leben hält noch einige Überraschungen für ihn bereit!

ISBN 978-3-9504773-8-2

Axel Magnus

Flucht

In naher Zukunft wurden viele der aktuellen politischen Entwicklungen auf die Spitze getrieben. Die Genfer Konvention ist abgeschafft, Kerneuropa eine Festung. Flucht ist kaum mehr möglich. Trotzdem probieren es einige wenige immer noch.

Ari, palästinensischer Christ um die 20 Jahre, wird – wie so viele andere von den fehlenden Zukunftsperspektiven in den Lagern des Libanon – in die Flucht getrieben. Gemeinsam mit seinem Freund Iskander macht er sich auf die lange und gefährliche Reise.

Diese führt sie zuerst in ein nahezu völlig entvölkertes Syrien. An der Grenze des kurdischen Siedlungsgebietes kommen sie in die Türkei. Der dort herrschende Sultan hat die Kontrolle über die mittlerweile geeinten Kurdengebiete längst verloren. An der Mittelmeerküste scheint ihre Reise vorbei zu sein. Die Überwachung des Mittelmeeres ist total. Die Bayrische Resettlement AG kontrolliert die meisten Grenzen der nur noch auf dem Papier existierenden EU.

Schließlich vertrauen sie sich einem Schlepper an, der sie auf dem Meer im Stich lässt. Iskander bleibt verschwunden. Ari hingegen wird gerettet und muss sich erneut auf die Flucht quer durch Griechenland machen. Nach einer erneuten Überfahrt muss er ernüchtert und am Ende seiner psychischen Belastbarkeit feststellen, dass ihm der Weg in das Kerneuropa seiner Träume, das erst nördlich Italiens beginnt, versperrt ist. Italien ist mittlerweile durch eine Mauer zweigeteilt. Nachdem er diese mit Hilfe zahlreicher HelferInnen auf abenteuerliche Weise überwinden konnte, scheint seine Flucht endgültig zu Ende zu sein.

ISBN 978-3-9504773-9-9